Experimentierräume

Link versenden

Experimentierräume

Experimentierräume

Neben GO-Bio erprobt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) weitere experimentelle Formate der Gründungs-unterstützung. Mit der Technologietransfer-agentur ascenion wurde das Pilotmodell „Spinnovator“ aufgelegt; am Life Science Inkubator mit Standorten in Nordrhein-Westfalen und Sachsen werden Vorgründungsvorhaben unterstützt. Mit der „Innovationsakademie Biotechnologie“ leistete das BMBF zudem einen Beitrag zur Stärkung der Gründungskultur in Deutschland.

Experimentierräume - © fotolia | Sebastian Reuter

Innovationsakademie

Innovationsakademie

Menschen unterschiedlichster Berufsgruppen mit einem hohen Maß an Neugier, Aufgeschlossenheit und  Gründungswillen treffen hier aufeinander. Gemeinsam entwickeln sie aus der Marktperspektive heraus neue, zukunftsweisende Geschäftsideen. Die besten Ideen erhalten eine Förderung.

Spinnovator

Spinnovator

Arbeiten Kapitalgeber und Forscher bereits in einer sehr frühen Projektphase zusammen, ergeben sich neue Möglichkeiten. Beim Spinnovator starten die Projekte direkt als Firmenausgründung und Investoren können ihre Expertise von Anfang an einbringen.

Life Science Inkubator

Life Science Inkubator

Am Life Science Inkubator (LSI) erhalten gründungswillige Teams eine Anschubfinanzierung und Unterstützungsleistungen, um ihre Forschungsergebnisse wirtschaftlich nutzbar zu machen. Die frühphasigen Projekte sind zumeist zentral am LSI angesiedelt.

GO-BIO - Zusatzmodul Technologietransfer

GO-BIO - Zusatzmodul Technologietransfer

Mit dem GO-Bio-Zusatzmodul „Technologietransfer“ können Universitäten oder Forschungseinrichtungen ihren Technologietransfer ausbauen, wenn sie bereits zuvor ein GO-Bio-Projekt erfolgreich bis in die zweite Förderphase begleitet haben.

Back to top of page