Link versenden
05.01.2018

BioNTech setzt Ausrufezeichen

Die aus einer GO-Bio-Förderung hervorgegangene BioNTech AG hat Anfang Januar den Abschluss einer Serie A-Finanzierungsrunde in Höhe von 225 Mio. Euro bekanntgegeben. 

BioNtech Headquarters
Copyright: 
BioNTech

„Diese Finanzierungsrunde ist ein wichtiger Meilenstein, der zu unserer weiteren globalen Expansion als individualisiertes Krebsunternehmen beiträgt”, so Ugur Sahin, Gründer und CEO von BioNTech, über die im Januar abgeschlossene Serie A-Finanzierungsrunde. Insgesamt 225 Mio. Euro (270 Mio. US-Dollar) holte das Mainzer Unternehmen von neuen sowie bestehenden Investoren an Bord. Bereits im Jahr der BioNTech-Gründung (2008) und nur zwei Jahre nach der Förderung des BMBF im Rahmen von GO-Bio konnte Sahin eine Seed-Finanzierung über 150 Mio. Euro durch strategische Investoren abschließen. „Unsere Investoren teilen unsere unermüdliche Leidenschaft, die Behandlung von Krebs und anderen Krankheiten durch präzise, individuelle Immuntherapien zu verändern“, sagt Sahin.

Die Serie A-Runde wurde von der Redmile Group angeführt und von Janus Henderson Investors, Invus, Fidelity Management & Research Company sowie mehreren europäischen Family Offices begleitet. Die Strüngmann-Brüder bleiben mit ihrem Family Office weiterhin Mehrheitsbeteiligte von BioNTech. Für die aktuelle Runde stellten sie 60 Mio. Euro bereit. Das neu eingeworbene Kapital soll genutzt werden, um die klinische Pipeline von individualisierten Immuntherapien – darunter mRNA- und CAR-T/T-Zell-Rezeptoren – zur Behandlung von Krebs und anderen Krankheiten weiterzuentwickeln. 

Laut Daten des Biotech-Nachrichtenmagazins transkript ist es die mit Abstand größte einzelne Finanzierungsrunde für ein deutsches Biotechnologie-Unternehmen. Im Herbst 2015 gelang es der Tübinger Firma Curevac, 100 Mio. Euro von Wagniskapitalgebern einzusammeln (und den Betrag der Serie E-Runde ein Jahr später noch um 26,5 Mio. Euro zu erhöhen). Damit dürfte sich BioNTech sicher in die Einhorn-Riege der deutschen Biotech-Unternehmen katapultiert haben. Mit einer geschätzten Bewertung von 2 Mrd. Euro bis 2,5 Mrd. Euro liegt es im Bereich der börsennotierten Unternehmen Evotec und MorphoSys.

Back to top of page