Link versenden
18.12.2019

EIB unterstützt BioNTechs individuelle Krebsmedizin

Im Rahmen der Investmentoffensive für Europa gewährt die Europäische Investmentbank (EIB) BioNTech SE eine Finanzierung in Höhe von 50 Mio. Euro.

Krebszelle
Copyright: 
Juan Gärtner - fotolia / ©SL

Das internationale Biotechnologieunternehmen, das sich auf die klinische Entwicklung von patientenindividuellen Immuntherapien zur Behandlung von Krebs und anderen schweren Erkrankungen fokussiert, wird die Mittel für Forschung und Entwicklung, Market Access und den Ausbau der Fertigungsmöglichkeiten für seine mRNA-basierten Produktkandidaten verwenden. Schon früh legte das Mainzer Unternehmen großen Wert auf eigene Herstellungs- und Produktionskapazitäten, um eine hohe Qualität und die zügige Herstellung der Produktkandidaten zu gewährleisten.

Der für Wirtschaft zuständige EU-Kommissar, Paolo Gentiloni, erklärte: "Der Investitionsplan für Europa kann auf eine langjährige Erfahrung bei der Unterstützung innovativer Biotech-Unternehmen zurückblicken, die nach neuen Therapien für schwere Krankheiten suchen. Mit den 50 Millionen Euro der EIB kann BioNTech weiteres, hochspezialisiertes Personal einstellen und die Erforschung und Entwicklung von Therapien vorantreiben, die sich als lebensrettend erweisen können."  

BioNTech hat sich als einstiger Preisträger des GO-Bio-Wettbewerbs in den vergangenen Jahren zu einem der größten Biotechnologie-Unternehmen in Deutschland entwickelt.

 

Back to top of page