Aktuelles

Link versenden
Anzahl der Suchergebnisse: 29
Headquarter BioNTech AG in Mainz
19.03.2019

In der Gerüchteküche brodelt es. Laut Agentur Reuters soll die BioNTech AG zwei US-Banken mit der Vorbereitung eines Börsenganges an die US-Technologiebörse Nasdaq betraut haben.

Nervenzellen
13.03.2019

Wie bereits 2018 wurde die CorTec GmbH auch in diesem Jahr in die Bestenliste der innovativsten Unternehmen in Deutschland aufgenommen.

Professor Ugur Sahin erhält Deutschen Krebspreis
28.02.2019

Professor Ugur Sahin, Gründer und Vorstandsvorsitzender der BioNTech AG, wurde mit dem Deutschen Krebspreis 2019 ausgezeichnet.

Aufnahme des Darms im bildgebenden Verfahren
31.01.2019

Das von iThera Medical geleitete EU-Konsortium wird aus dem europäischen “Fast Track to Innovation“-Programm gefördert. Ziel ist es, die sogenannte MSOT-Technologie voranzutreiben.

08.01.2019

Seit 2015 verbindet die BioNTech AG und Sanofi eine Partnerschaft zur Entwicklung von Krebstherapien. Mit einer Beteiligung von 80 Mio. Euro wird die Kooperation nun vertieft.

06.12.2018

Der Freiburger SpinDiag GmbH gelingt der Abschluss einer Serie A-Runde über
3 Mio. Euro. Mit dem frischen Geld soll nun die klinische Validierung in Europa starten.

12.11.2018

Die Berliner Omeicos Therapeutics GmbH erhält 17 Mio. Euro, um die klinische Prüfung ihres Wirkstoff zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen voranzutreiben.

Krebszellen
30.10.2018

Der peptidbasierte Krebswirkstoff AMC303 der Biotech-Firma amcure GmbH hat in ersten klinischen Studien eine gute Verträglichkeit bewiesen. 

10.10.2018

Die nächste GO-Bio Investmentlounge steht vor der Tür: Rund 80 Teilnehmer – darunter Investoren und Gründerteams – werden vom 08. bis 09. November in Schloss Ziethen, nahe Berlin erwartet.

Geldscheine Euroscheine
18.09.2018

Das Münchener Medizintechnik-Start-up iThera Medical GmbH konnte Mitte September 7 Mio. Euro frisches Kapital einsammeln. Damit will es unter anderem klinische Studien finanzieren.

Impfstoff-Ampullen
16.08.2018

Die BioNTech AG hat eine weitere hochkarätige Allianz mit einem großen Pharmakonzern geschmiedet: Mit Pfizer werden die Mainzer neuartige Grippe-Impfstoffe entwickeln.

09.08.2018

Nach erfolgreicher Finanzierung hat das Start-up Purenum seine Arbeit aufgenommen. Es soll den biokompatiblen medizinischen Klebstoff weiterentwickeln, der im GO-Bio Projekt mediNik erarbeitet wurde.

Biomarker
18.07.2018

Die am Life Science Inkubator (LSI) Sachsen angesiedelte Forschungsgruppe Pro-Detekt konnte ihren Patentschutz für die Schlüsseltechnologie PRET-ELISA auf die USA ausweiten.

Preisträger des GO-Bio-Wettbewerbs 2018
18.04.2018

Die GO-Bio-Preisträger 2018 sind gekürt: Acht Gründerteams wurden auf den Biotechnologietagen in Berlin ausgezeichnet. Sie erhalten jeweils eine Millionenförderung durch das BMBF.

Feuerwerk Partystimmung
24.01.2018

Die Biotech-Branche ist im Rekordfieber: 2017 wurde so viel Kapital eingesammelt wie noch nie.

BioNtech Headquarters
05.01.2018

Die aus einer GO-Bio-Förderung hervorgegangene BioNTech AG hat Anfang Januar den Abschluss einer Serie A-Finanzierungsrunde in Höhe von 225 Mio. Euro bekanntgegeben. 

Biochip für Protein-Analytik, Dynamic Biosensors GmbH
07.12.2017

Das Proteinanalytik-Unternehmen Dynamic Biosensors aus Martinsried hat in der Serie-B-Finanzierung 5 Mio. Euro Wagniskapital erhalten, als Neu-Investor mit dabei: die BayBG.

Mit der „SenseUp-Technologie“ beginnen hochproduktive Bakterienstämme auf sogenannten Flowerplates zu leuchten und sind so schnell zu finden.
15.11.2017

Jülicher Forschende starten mit ihrem Jungunternehmen SenseUp in die 2. GO-Bio-Phase: Mit einer speziellen Technologie finden sie hochproduktive Bakterien für Biotech-Anwendungen.

Krebszelle
12.09.2017

Das Spin-off des Karlsruher Instituts für Technologie erhält vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) 1,75 Mio. Euro für die Weiterentwicklung eines Krebsmedikaments.

Hände beim Unterschreiben eines Dokuments.
06.09.2017

Das Bonner Spin-off Rigontec hat sich auf RNA-Therapien zur Stimulierung des Immunsystems spezialisiert. Nun will Merck & Co die Firma für bis zu 464 Mio. Euro übernehmen.

Back to top of page