Link versenden
05.06.2010

GO-Bio Runde 2: Dr. Ulrich Rothbauer – 2010

GO-Bio Runde 2: Dr. Ulrich Rothbauer – 2010

Antikörper zeichnen sich durch die Fähigkeit aus, dass jedes dieser Moleküle hochspezifisch eine andere Struktur erkennt. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nutzen diese Fähigkeit seit Jahrzehnten in Forschung und Diagnostik, um Biomoleküle oder spezielle Strukturen in Zellen oder Gewebe nachzuweisen. Dafür werden biotechnologisch Antikörper produziert und mit Fluoreszenzfarbstoffen gekoppelt. Allerdings ist bei diesen Analysen meist nur eine Momentaufnahme möglich. Dynamische Prozesse in lebenden Zellen, etwa der Verlauf der Zellteilung, lassen sich damit nicht beobachten, da die bislang benutzten Antikörper für einen Gebrauch in lebenden Zellen zu groß und instabil sind, um korrekt zu funktionieren. Eine Alternative bietet die von Ulrich Rothbauer entwickelte Chromobody-Technologie.

Suchergebnisse eingrenzen

Anzahl der Suchergebnisse: 21

VEROVACCiNES: Virenschutz durch Milchhefe

SenseUp: Screening von produktiven Bakterien

Dynamic Biosensors: Biomoleküle smart vermessen

TissUse: Multi-Organ-Chips als Prüfstände für neue Wirkstoffe

Go-Bio Runde 8: DEOXY Technologies

Go-Bio Runde 8: Captain T Cell

Go-Bio Runde 8: RecTech

Go-Bio Runde 8: EpiBlock

Go-Bio Runde 8: Aminolipin

Go-Bio Runde 8: NuTriPep

Go-Bio Runde 8: NanoCapture

Go-Bio Runde 8: Norden Vaccines

iThera Medical: Präzise Diagnostik für die Medizin

Innovationsakademie Biotechnologie

Innovationsakademie Biotechnologie 2015

2014 Innovations-Akademie BMBF

GO-Bio Runde 2: Prof. Dr. med. Ugur Sahin – 2010

GO-Bio Runde 2: PD Dr. med. Jacques Rohayem – 2010

GO-Bio Runde 2: Dr. Ulrich Rothbauer – 2010

GO-Bio Runde 2: Prof. Dr. Frank Buchholz – 2010

GO-Bio: Wissenschaftler werden Unternehmer – 2010

Back to top of page