Link versenden
05.06.2010

GO-Bio Runde 2: PD Dr. med. Jacques Rohayem – 2010

GO-Bio Runde 2: PD Dr. med. Jacques Rohayem – 2010

Molekularmedizinerinnen und -mediziner haben in den letzten Jahren das Phänomen der RNA-Interferenz erforscht, mit dem gezielt die Aktivität einzelner Gene ausgeschaltet werden kann. Diese Methode basiert unter anderem auf kleinen RNA-Molekülen, sogenannten small interfering RNAs (siRNAs), mit deren Hilfe der Prozess der Eiweißherstellung gezielt unterbrochen werden kann. Gerade für die Behandlung von Krankheiten, bei denen siRNAs lokal verabreicht werden können, etwa Krebserkrankungen oder virale Infektionen, zeichnet sich ein großes medizinisches Potenzial dieser Moleküle ab. In der ersten GO-Bio-Förderphase hat Jacques Rohayem erfolgreich ein enzymatisches Kopierverfahren entwickelt, mit dem sich RNAi-Therapeutika besonders schnell und kosteneffizient in großen Mengen herstellen lassen.

Suchergebnisse eingrenzen

Anzahl der Suchergebnisse: 21

VEROVACCiNES: Virenschutz durch Milchhefe

SenseUp: Screening von produktiven Bakterien

Dynamic Biosensors: Biomoleküle smart vermessen

TissUse: Multi-Organ-Chips als Prüfstände für neue Wirkstoffe

Go-Bio Runde 8: DEOXY Technologies

Go-Bio Runde 8: Captain T Cell

Go-Bio Runde 8: RecTech

Go-Bio Runde 8: EpiBlock

Go-Bio Runde 8: Aminolipin

Go-Bio Runde 8: NuTriPep

Go-Bio Runde 8: NanoCapture

Go-Bio Runde 8: Norden Vaccines

iThera Medical: Präzise Diagnostik für die Medizin

Innovationsakademie Biotechnologie

Innovationsakademie Biotechnologie 2015

2014 Innovations-Akademie BMBF

GO-Bio Runde 2: Prof. Dr. med. Ugur Sahin – 2010

GO-Bio Runde 2: PD Dr. med. Jacques Rohayem – 2010

GO-Bio Runde 2: Dr. Ulrich Rothbauer – 2010

GO-Bio Runde 2: Prof. Dr. Frank Buchholz – 2010

GO-Bio: Wissenschaftler werden Unternehmer – 2010

Back to top of page